Sonntag, 1. Oktober 2017

Gdynia-Gdingen

Auf der Spur der polnischen Städte – Gdynia (Gdingen)



Etwas eine halbe Million Einwohner Leben in Gdansk (Danzig).
Nördlich der Stadt liegen das Seebad Sopot (Zoppot) und die Hafenstadt Gdynia ( Gdingen).
Zusammen bilden sie die Metropolregion der Dreistadt ( Trójmiasto ).






Gdynia (Gdingen) Hafenstadt ist eine der jüngsten in Polen.


Beliebtester Treffpunkt der Hafenstadt ist die Molo Południowe ( Südmole).


Hier konnten wir die beiden Schiffe des Museums bewundern: "Błyskawica" ist ein Zerstörer, "Dar Pomorza" ein dreimastiges Segelschiff.

Als ich hier war, war ich glücklich, auch das "Dar Młodzieży" bewundern zu können, welches das erste große Segelschiff des polnischen Baues ist, das über die Ostsee hinaussegelte, den Äquator schnitt und um die Welt segelte.

Einen Besuch wert ist das Ozeanografische Museum mit Meeres – und Süßwasseraquarien, bunten tropischen Fischen , Meeresschildkröten, Piranhas, Hechten und Haien.

An der Spitze der Mole steht das Denkmal für den Seemann und Schriftsteller Joseph Conrad, der wie kaum ein anderer die Sehnsucht nach dem Meer zum Ausdruck bringt.

Eigentlich hieß er Józef Konrad Korzeniowski und verließ Polen als junger Mann. Später ging er mit dem Roman „Lord Jim“ in die Weltliteratur ein.


Moderne City mit vielen Geschäften und Boutiquen längs der beiden großen Boulevards, Starowiejska und świętojańska laden zum spazieren und Shopping ein.




Gdynia-Gdingen